Konstruktiver Explosionsschutz auf Basis selbsttätig wiederverschließender, wiederverwendbarer Explosionsklappen, zertifiziert nach ATEX Direktive 2014/34/EU


Lagerung

Vermehrt werden fossile Brennstoffe durch alternative Brennstoffe bzw. Biomasse ersetzt. Eine Vielzahl dieser Ersatzbrennstoffe generieren explosive Atmosphären, so dass entsprechende angemessenen Schutzmaßnahmen geschlossener Lagerungsstätten, z B. Silos, erforderlich sind.
Jede Art von Behälter zur Lagerung explosiver alternativer Brennstoffe / Biomasse muss mit entsprechendem konstruktiven Explosionsschutz ausgerüstet sein.

Konstruktiver Explosionsschutz in der Alternativen Brennstoffindustrie umfasst:
1. Schutz von Lagersilos durch sichere Druckentlastung (gemäß DIN EN 14491, NFPA 68) einschließlich des erforderlichen Implosionsschutzes.

Vorteile dieser selbsttätig wiederverschließenden, wiederverwendbaren Explosionsklappe:
   kein Eintrag von Luftsauerstoff
   kein Entweichen von Inertgas zur Brandbekämpfung
   hohe Entlastungsfähigkeit
   Begleitheizung zur Schnee- und Eisfreihaltung (optional, nur für Staubanwendungen)
   Zertifiziert für Gasanwendungen der Klasse IIA